Theater FreiSpiel Gruppe

So ein Theater ist doch etwas Schönes!

Wie alles begann…

Es war das Jahr 2017. Einige Frauen fanden sich in Lübeck zusammen, weil sie das gleiche Bedürfnis verspürten: Sie wollten Theater spielen, in andere Rollen eintauchen, sich austesten und darüber neu erfahren. Die Freude und Faszination für Theater war da, und auch die Lust, es selbst auszuprobieren. Donna&Doria, eine neue Lübecker Theatergruppe, war geboren. Mit professioneller Unterstützung einer Theaterpädagogin gelang ein Jahr später der erste Auftritt, eine Collage zum Thema „Begegnungen“. 2018 übernahm der Schauspieler Jan Becker die Leitung der Gruppe, die sich nach und nach vergrößerte. Während es bisher nur weibliche Mitglieder gegeben hatte, waren jetzt auch (endlich) Männer dabei. Das eröffnete ganz neue Horizonte und Möglichkeiten, was die Auswahl an Theaterstücken betraf. Jetzt sind wir 13 Akteurinnen und Akteure, die mit Spaß und unendlicher Freude in ganz fremde, unerwartete Rollen, Gefühls- und Erlebniswelten schlüpfen. Mittlerweile sind wir süchtig. Allesamt! Schreien, heulen, toben, singen, keifen, krakeelen und lachen……..wir spielen einfach.

Der Freitag, unser Probentag in der Lübecker DIELE, ist für viele von uns zum wichtigsten Tag der Woche geworden. Es ist unglaublich, was Theaterspielen alles aus einer/einem selbst herausholt. Und unser Jan, Jan Becker, was soll man dazu sagen? Wir könnten uns keinen besseren Motivator, Aus- und Anpeitscher, Vordenker und Vorspieler, Anpiekser und Herauskitzler vorstellen. Mit ihm und seinen zielführenden, lebendigen Improvisationsmethoden haben wir es vermocht, ein erstes eigenes Stück zu entwickeln. Ganz ohne vorgedachte Texte, nur mit eigener, beim Spielen entstandener Gefühlssprache. Ganz aus improvisierten Situationen und sich wie von selbst ergebenden Spielszenen heraus.
Die Namensgebung für unsere vergrößerte und neu formierte Theatergruppe war dann auch einfach*:  Theater FreiSpiel

*Auch Lügen gehört zum Theater! Die Namensfindung war natürlich alles andere als einfach. Monatelang wurde gesucht und herzhaft gestritten. Auf „FreiSpiel“ hat man sich schließlich nur geeinigt, um einen anderen, ebenfalls hoch im Kurs stehenden Namen zu verhindern. (Gottseidank, denn der war total verkopft….Anmerkung des Verfassers :o))

Unser Spielort

Die DIELE in Lübeck

Die Proben und Aufführungen finden alle in der „Diele“ des Lübecker Jugendrings statt. Diese liegt mitten im Zentrum Lübecks, Mengstraße 41 / Ecke An der Untertrave, nur 50 m von der Fußgänger:innenbrücke zur MUK, mit vielen Parkplätzen, entfernt. Die „Diele“ ist ein stilvoller Saal für ca. 60 Zuschauer:innen in einem historischen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Bushaltestelle Beckergrube 20 m entfernt (Bus 3 | 12 | 30 | 40).

Die DIELE
Mörderische Verkettung

Darstellende und Rollen
(in der Reihe ihres Erscheinens):

Susanne Natho + Doris Völkel
als Reporterin Monika Schneller

Gisela Bartels
als Jaqueline Meierhorst
+ als Therapeutin Frau Hummel

Ralf Lange
als Kommissarsanwärter Niels Eberwald

Jan Partzanka
als Caféinhaber Moe
(Inhaber „Moe’s Café“)

Kathrin Vogler
als Kriminalkommissarin Lore Winkelmann

Birgit Thom
als Reinigungskraft Wanda Reblein

Remo Ernesto Casati
als Hausarzt Dr. Casi Remond

Lars Pamperin
als Horst Meierhorst
(Vater von Jaqueline Meierhorst und Stiefvater von Ninette Frodelüd)

Bärbel Nemitz
als Ninette Frodelüd
(Halbschwester von Jaqueline Meierhorst)

Evelin Pötzsch
als Floristin Ayleen Varell
(Inhaberin „Die grüne Flora“)

Susanne Schmidt
als Anja Dorn
(Beste Freundin von Jaqueline Meierhorst)

Bene Walter
als Alfred Kubitschek
(Mann von Jaqueline Meierhorst)

 

Unser erstes Stück

Mörderische Verkettung
Das Stück legt die Abgründe familiärer Bindungen frei. Liebe und Hass, Macht und Ohnmacht, Gewalt und Zärtlichkeiten reichen sich hier in diesem fulminanten Gefühlsepos ungeniert die Hände und lassen dennoch Raum für viele komisch-kuriose Momente. Lebendiges, gefühlsechtes Improtheater – Eigenproduktion unter der Regie von Jan Becker. Geeignet ab 12 Jahren.

Sämtliche Szenenfotos wurden erstellt von: Jacqueline Nolting | Crossover Fotografie

Unser Spielplan

Februar 2020

Samstag, 8. Februar 2020 | 20.00 Uhr
PREMIERE – ausgebucht

Sonntag, 9. Februar 2020 | 16.00 Uhr
Freitag, 21. Februar 2020 | 20.00 Uhr
Samstag, 22. Februar 2020 | 20.00 Uhr

März 2020

Freitag, 6. März 2020 | 20.00 Uhr
Samstag, 7. März 2020 | 20.00 Uhr

Die Aufführungen am 6. und 7. März sind DEFINITIV DIE LETZTEN !!


 

Unsere Theater-Tickets/Preise

Unsere Aufführungen sind kostenfrei, wir freuen uns aber, wenn wir unser Publikum begeistern konnten und sich am Ende unsere Hutkasse füllt :o)

Reservierung erforderlich: Mo – Fr von 9:30 bis 18:30 Uhr bei OPTIKHELDEN, Königstraße 113 / Ecke Aegidienstraße, Tel. 0451-707 688 99.
Die Reservierungen gelten bis 20 Minuten vor Beginn, danach werden die Plätze bei Bedarf neu vergeben.

Kontakt zu uns

 

Sie finden uns auch bei Facebook